PHP Magische Methoden

Diese Woche habe ich mir eines meiner Lieblingsthemen für PHP ausgesucht. Mit magischen Methoden kann man ziemlich coole Sachen anstellen. Insgesamt gibt es 8 magische Methoden, die man dadurch erkennt, dass sie alle mit zwei Unterstrichen beginnen: __construct(), __desctruct(), __toString(), __get(), __set(), __call(), __wakeup() und __sleep(). Ich gehe die Methoden einfach mal alle durch und bei der ein oder anderen kann ich auch ein kleines Anwendungsbeispiel vorstellen.

__construct()
Der Konstruktor: Diese Methode wird aufgerufen, sobald ein Objekt einer Klasse angelegt wurde – das sollte allerdings schon jedem bekannt sein. In PHP4 musste der Konstruktor noch den gleichen Namen wie die Klasse tragen, das ist aber seit PHP5 und der Einführung von __construct() nicht mehr notwendig. Das macht das Umbenennen von Klassen schonmal etwas leichter.

__destruct()
Der Destruktor: Wenn ein Objekt mit unset() gelöscht wird, wird kurz zuvor nochmal der Destruktor aufgerufen.

__toString()
Wenn ein Objekt als String verwendet wird, kann man mit dieser Methode die Ausgabe bestimmen. Beispiel:

class Katze
{
    protected $name = "";
    protected $farbe = "";
 
    public function __construct($name, $farbe)
    {
        $this->name = $name;
        $this->farbe = $farbe;
    }
 
    public function __toString()
    {
        return "Meine Katze {$this->name} ist {$this->farbe}.";
    }
}
$objekt = new Katze("Charly", "schwarz-weiß");
echo $objekt; // Meine Katze Charly ist schwarz-weiß.

Natürlich funktioniert __toString() nicht nur bei echo, sondern überall dort, wo ein String erwartet wird.

__get($var)
Wird aufgerufen, sobald eine nicht definierte Membervariable der Klasse gelesen wurde. Als Parameter bekommt diese Methode den gewünschten Variablen-Namen. Also: echo $objekt->nichtDefiniert

__set($var, $value)
Funktioniert ähnlich wie __get(), ist aber zum Schreiben. Also: $objekt->nichtDefiniert = true

__sleep() und __wakeup()
Wenn ihr mal ein Objekt mit serialize() abspeichern wollt, dann könnten diese Methoden recht hilfreich sein. __sleep() wird jeweils vor serialize() aufgerufen und __wakeup() vor unserialize(). Ich habe das bisher noch nicht gebraucht…

__call($funktion, $parameter)
Zum Schluss nochmal die interessanteste und zudem mein Favorit unter den magischen Methoden. Mit __call() können aufgerufene Methoden abgefangen werden, die gar nicht existieren. Das eignet sich hervorragend, um automatisch Setter- und Getter-Methoden zu generieren. Hier ein kleines Beispiel:

class Katze
{
    protected $dataArray = array();
 
    public function __construct(array $dataArray = null)
    {
        if(is_array($dataArray))
        {
            $this->dataArray = $dataArray;
        }
    }
 
    public function __call($funktion, $parameter)
    {
        $name = strtolower(substr($funktion, 3));
        switch(substr($funktion, 0, 3))
        {
            case "get":
                return $this->dataArray[$name];
            break;
            case "set":
                $this->dataArray[$name] = $parameter[0];
            break;
        }
    }
}
 
$objekt = new Katze();
$objekt->setName("Charly");
echo $objekt->getName();

Man kann und sollte das __call() natürlich noch etwas ausschmücken und Fehler abfangen, aber das ist der minimale Weg, um in PHP dynamische Getter- und Setter-Methoden zu generieren. Ich nutze diese Funktion inzwischen ziemlich häufig dafür, aber es gibt bestimmt noch bessere Anwendungsmöglichkeiten für __call().

Da fällt mir doch gleich das nächste Thema ein: Magische Funktionen. Darüber werde ich dann demnächst schreiben.

Ein Kommentar zu “PHP Magische Methoden

  1. Danke dir viel viel mals für das tolle Tutorial. Endlich habe ich das begriffen. Schoenen Tag wünsche ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.