Der große Performance-Vergleich: JavaScript, Python, Java, Ruby, PHP, C++, C und Bash

Habt ihr euch schon einmal gefragt, welche der populärsten Programmiersprache eigentlich die schnellste bzw. performanteste ist? Um das zu testen, habe ich mir ein kurzes Skript/Programm überlegt, das die Summe aller Zahlen von 0 bis 100000000 in einer Schleife errechnen muss. Das lässt sich als Konsolenausgabe in allen Sprachen umsetzen und braucht einiges an Rechenleistung – also perfekt für einen Vergleich geeignet. Das Ergebnis ist zum Großteil wie erwartet, überrascht aber auch bei manchen Sprachen.

» Weiterlesen

Wir erfinden die perfekte Programmiersprache

Es gibt so viele Programmier- und Skriptsprachen da draußen. Von PHP über Python, JavaScript bis hin zu Swift – nur richtig zufrieden bin ich mit keiner davon. Klar, jede Sprache hat seine Vor- und Nachteile und auch ihre Gebiete, wofür sie besonders gut geeignet ist. Aber warum gibt es eigentlich keine einfache Sprache, mit der man alles machen kann? C und C++ sind extrem mächtig, aber auch komplex und viel zu umständlich. PHP ist dagegen schön einfach, aber zu eingeschränkt in seinen Möglichkeiten. Bei Java trifft man auf einen Mittelweg, dafür erstickt man geradezu unter der Last der unzähligen Designpatterns. JavaScript wird von fast allen Plattformen unterstützt, besitzt aber keine echte Objektorientierung. Python-Code glänzt durch seine gut lesbare Struktur, wirkt auf mich aber immer angestaubt und veraltet (außerdem mag ich die Syntax nicht).

» Weiterlesen

foreach-Schleife in JavaScript

Viele wissen es gar nicht, aber es gibt in JavaScript ein Äquivalent zur foreach-Schleife aus PHP — und das ganz ohne zusätzliche Libraries wie jQuery.

View Code JAVASCRIPT
var meinArray = ["Apfel", "Birne", "Banane"];
for(var i in meinArray) {
    document.write(meinArray[i] + "<br/>");
}

Das gleiche funktioniert übrigens auch bei Objekten:

View Code JAVASCRIPT
var meinObjekt = {
    apple: "Apfel",
    pear: "Birne",
    banana: "Banane"
};
for(var key in meinObjekt) {
    document.write(meinObjekt[key] + "<br/>");
}
Ältere Artikel »