SSH > Public Key Authentication

Wie ich bereits im letzten Artikel Linux > SSH optimal schützen bekannt gegeben habe, geht es in dieser Woche um die Public Key Authentifizierung mit SSH. Bevor wir anfangen die Schlüssel zu generieren, gibt es nochmal eine kleine Einführung was die PKA überhaupt ist.

Bei der PKA werden zwei Schlüssel angelegt, ein öffentlich und ein privater Schlüssel. Der öffentliche Schlüssel wird auf dem Server abgelegt und der private Schlüssel verbleibt bei uns auf dem lokalen Rechner. Jetzt ist es möglich – statt wie bisher mit einem Passwort – den privaten Schlüssel zur Anmeldung via SSH zu verwenden.
Mit dieser Authentifizierungsmethode ist es dem Angreifer nicht mehr möglich mittels Bruteforce oder Wörterbuch-Attacke den SSH-Zugang des Servers zu knacken. Selbst wenn jemand an den privaten Schlüssel gelangt, reicht es nicht aus, um auf den Server zuzugreifen, da zusätzlich noch ein Schlüsselwort benötigt wird. Kurzum, dieses Verfahren bietet einen top Schutz für SSH.

So, genug Einführung. Jetzt gilt es das alles in die Praxis umzusetzen.

» Weiterlesen

Linux > SSH optimal schützen

Wer dieser Tage Nachrichten aus dem digitalen Themenbereich liest, wird immer wieder Artikel über Hacker-Angriffe finden. Um dieser negativen Entwicklung ein wenig entgegen zu wirken, möchte ich hier einige Tipps geben wie man den SSH-Zugang eines Servers schützen kann. Ich habe einmal drei Möglichkeiten zusammengetragen, die sich ggf. auch kombinieren lassen.
» Weiterlesen

RSA Verschlüsselung unter PHP

Vor kurzem habe ich einige Präsentationen über Sicherheit in PHP-Anwendungen gesehen. Ein Thema dabei war, dass die gute alte MD5-Verschlüsselung bei Passwörtern nicht mehr ganz so sicher ist, weil es inzwischen einige einfache Methoden zur „Entschlüsselung“ gibt (z.B. mit Rainbow Tables oder Hash-Datenbanken). Ein erster Lösungsansatz zur Verbesserung der Passwortverschlüsselung ist häufig ein „Salt“ an den MD5-Hash anzuhängen um es dem Angreifer zumindest zu erschweren. Aus meiner Sicht ist das allerdings mehr ein Workaround als eine wirklich sichere Lösung, daher habe ich nach einer alternative zu MD5 gesucht und bin bei der RSA-Verschlüsselung hängen geblieben. Da es etwas kniffelig ist die RSA-Verschlüsselung in eine PHP-Anwendung zu implementieren, gibt es von mir hier ein kleines HowTo. Ihr könnt die Verschlüsselung natürlich nicht nur für Passwörter verwenden, sondern für alle möglichen Daten.

» Weiterlesen